Stromerzeugung mit Photovoltaik

Vom Dach aus haben wir den besten Ausblick. Gemeinsam mit unseren Industrie-Partnern und unseren Kunden aus der Dachtechnik-Branche sehen wir, was jetzt um uns herum passiert und demnächst auf uns zukommt. Photovoltaik und Stromspeicher bilden das Fundament des Energiemarktes 2.0 und sind damit wichtige Bausteine für die Zukunft der Erde. Dem Fachhandwerk bietet sie eine große Chance nachhaltiger Positionierung als kompetenter Profi mit Weitblick und für mehr Umsatz. 

Die DTG-GRUPPE baut ihren Service in diesem Bereich seit Jahren aus und kann dabei auf die Kompetenz der Kollegen aus dem Heizungs- und Elektrobereich zurückgreifen: Komplette Systemlösungen statt Einzelkomponenten. 

Zu DTG ONLINE PLUS

DTG Photovoltaik Dachdecker

Das leisten wir im Bereich Photovoltaik

  • Module

    Eine Photovoltaikanlage besteht aus PV-Modulen, Wechselrichtern und einem Zweirichtungszähler, um den ein- und ausgehenden Strom zu messen. Die Planung einer PV-Anlage beginnt bei der Solarzelle: Die Zelltechnologie, die Leistungsklasse und der Wirkungsgrad der Module wirken sich stark auf die Energieerzeugung aus. Wir setzen auf Qualität der Produkte gepaart mit einer kompetenten Beratung und kurzen Lieferzeiten. So ist eine hohe Leistungsdauer und eine lange Lebensdauer der Anlage realisierbar.  

  • Wechselrichter

    Als wichtiger Bestandteil einer PV-Anlage ist der Wechselrichter unerlässlich. Seine Hauptaufgabe ist die Umwandlung des im Modul erzeugten Gleichstroms in Wechselstrom. Sogenannte Hybrid-Wechselrichter verfügen zusätzlich über einen integrierten Anschluss für einen Stromspeicher. Bei der Planung sollte der geplante Anwendungsbereich daher bereits bekannt sein. 

  • Speichersysteme

    Damit der erzeugte Strom auch nachts und an Regentagen nutzbar ist, braucht es einen leistungsstarken Stromspeicher. Je nach Speichergröße, Strombedarf und Leistung fließt der Strom aus der Batterie. Bis zu 80 % Autarkie sind im Eigenheim möglich. Die Stromspeicher werden immer leistungsstärker und versorgen mittlerweile auch Wärmepumpen und E-Tankstellen. Auch bei einem Stromausfall kann ein Speicher mit Ersatzstromfunktion einspringen. 

    • AC- und DC-Speichersysteme
    • Lithium-Ionen-Batteriespeicher
  • Unterkonstruktionen

    Um optimale Stromerträge zu erzielen, sollten die PV-Module möglichst gut der Sonne nach ausgerichtet sein. Um das zu gewährleisten, gibt es unterschiedliche Systeme für Unterkonstruktionen - für Flachdächer, Steildächer oder Fassaden. Zu den Unterkonstruktionen zählt das gesamte Befestigungsmaterial, mit dem die Module auf dem jeweiligen untergebracht werden können. Bei Steildächern mit Ziegeln kommen Unterkonstruktionen mit Sparrenanker oder Dachhaken zum Einsatz. Bei Flachdächern wird in der Regel Dachdurchdringung verzichtet, um Wassereintritt zu vermeiden. Hier sind Aufständerungen mit Beschwerungen die beste Wahl. Bei Metalldächern hingegen eignen sich Blechfalzklammern oder Trapezblechbefestigungen. 

  • Überspannungsschutz

    Der Einbau eines Überspannungsschutzes ist bei neu errichteten PV-Anlagen seit 2016 in Deutschland verpflichtend. Die neueste Generation der Schutzgeräte ist auf eine Generatorspannung von bis zu 1500V DC ausgelegt. Viele vorkonfektionierte Photovoltaik-Sets sind bereits mit integriertem Blitz- und Überspannungsschutz ausgestattet.